Projekt Geschwisterchen – 14. SSW

Ich bin unglaublich müde. Ich habe das Gefühl ich werde keinem gerecht – Haushalt, Speckbohne, Arbeit, den Zwillingen und mir selbst. Vielleicht liegt es ja am TSH – Wert, der soll nächste Woche überprüft werden. Ich schlafe einfach auf der Couch ein, gähne mich durch den Tag. Ich bin nicht ich.

Tja und dann kam der Donnerstag. Was an dem Tag geschehen ist, habe ich schon hier beschrieben. Der Rest der Woche verläuft in einem Nebel aus Sorgen.

Vermisst du etwas? Ja die Sorglosigkeit nach den ersten geschafften 12 Wochen.

Heisshunger?

Ist dir übel? ja durch die Sorgen habe ich keinen Hunger und mir ist wieder schlecht.

Junge/Mädchen?  ??

Symptome?  mal ein bisschen zippen und zwicken

Laune?  traurig, sorgenvoll

Worauf freust du dich am meisten?  Auf den Moment, wenn die Speckbohne auf mich strahlend zurennt, wenn ich sie aus der Kita abhole

Gekauft für die Zwillinge?

Gekauft für die Mama?

Gewicht? ?

Körper?

Psyche? Ich stehe neben mir. Ich bin traurig und sorgenvoll. Der Alltag kostet mich unendlich viel Kraft. Ich habe Angst um unseren Zwilling Nr. 2 und die Zukunft.

Advertisements

87. Woche Mama – Goldener Herbst

Am Freitag Abend kam endlich der Lieblingsmann zurück von seiner Fortbildung. Die Speckbohne hatte ihn schrecklich vermisst und war überglücklich als ihr Papa endlich wieder da war. Samstag morgen frühstückten wir gemeinsam und gingen anschließend für die Speckbohne Schuhe kaufen. Am Ende wurden es zwei Paar in Größe 24!!! Sie lebt echt auf großem Fuß – das hat sie von ihrem Papa. Mittags trafen wir uns mit Freunden zum Mittagessen beim Chinesen. Die Speckbohne war total begeistert von den Zwillingen und schaute ganz interessiert nach ihnen und kommentierte alles was sie taten. Dadurch schlief sie erst spät und wir gingen später nur noch eine Runde Laufrad fahren. Durch den späten Mittagsschlaf war das Einschlafen etwas schwierig. Sonntag hatte der Lieblingsmann Geburtstag. Durch den Tod unseres Sternenkindes war ihm nicht so nach Feiern zumute. Aber wir frühstückten gemeinsam mit unseren Eltern und hatten einen schönen Vormittag. Nachmittags gingen wir zu einem Carving-Event und aßen gemeinsam zu Abend, bevor der Lieblingsmann zum Nachtdienst musste. Montag nachmittag waren wir bei meinen Eltern und die Speckbohne war Laufrad fahren und mit dem Hund unterwegs. Dienstag nachmittag war die Speckbohne mit den Großeltern im Wildpark. Mittwoch nachmittag waren wir einkaufen und die Speckbohne schob total Stolz ihren Einkaufswagen. Anschließend gings noch eine Runde Laufrad fahren. Abends hatten Speckbohnes Zehen und die Tür einen schmerzhaften Zusammenstoß. Sie steigerte sich so sehr hinein, dass sie sich übergeben musste. Es brauchte lange bis sie sich beruhigte und endlich schlafen konnte. Donnerstag gingen wir nach der Kita in den Schloßpark und genoßen das wundervolle Herbstwetter. Wir rannten durch das knisternde Laub und schauten nach den Enten. 

Auf dem Spielplatz schaukelten wir und wippten. Danach ging es zu meinen Eltern Laufrad fahren und spontan gingen wir zum Thailänder essen. Ich entschied mich gegen den MamaKindKurs an dem Tag, dass ist mir einfach noch zu anstrengend und die Speckbohne fand es letzte Woche auch nicht so toll. Freitag ging der Lieblingsmann in den Nachtdienst und wir holten die Speckbohne gemeinsam ab. Aßen zusammen Mittag und lasen Bobo bekommt ein Geschwisterchen – das lag heute im Briefkasten und die Speckbohne durfte es auspacken. Sie findet die Geschichten total toll. Anschließend trafen wir uns mit zwei Mamas aus dem Geburtsvorbereitungskurs. Das war sehr schön, wenn auch anstrengend, weil einer der beiden Jungs gerade sehr auf Krawall gebürstet ist und viel schlägt. Die Speckbohne war total irritiert davon. Abends viel sie ins Bett und schläft jetzt.

Sie erzählte heute „Mama Arzt, Baby gucken. Baby Heia“. Sooo süß. Ich könnte sie ständig knutschen und knuddeln – aber das mag sie nicht so gerne. Nur morgens im Bett sagt sie jetzt immer „Speckbohne  Mama kuscheln“. Sie hilft mir frühs immer die Kompressionsstrümpfe anzuziehen – sie streicht zwar in die falsche Richtung, aber egal sie hat mir mit den großen Gummihandschuhen an ihren Händen geholfen. Sie singt immer mehr Lieder mit – eines war „Happy to you“ – für ihren Papa zum Geburtstag. Sie kann natürlich auch anstrengend sein, weil sie etwas nicht bekommt was sie will. Aber ich habe das Gefühl, gerade hat das etwas nachgelassen. Ich hoffe, ich beschreie das jetzt nicht. Sie trinkt gerne Tee und hat ihr erstes Überraschungsei gegessen. Sie kann jetzt auch ihre Hose und Schuhe alleine ausziehen. Bei der Jacke sind die Arme noch schwierig, aber der Reißverschluss klappt super.

Eure Frau Planungeduld

Projekt Geschwisterchen – 13. SSW

Diese Woche wurde ich von meiner FÄ krank geschrieben – so konnte ich trauern und meinem Körper Ruhe gönnen. Leider gab es viel zu organisieren und ich war viel unterwegs. Am Tag der Beerdigung war ich anschließend total kaputt, ich konnte mich nicht mal mehr wirklich um die Speckbohne kümmern. Meine Schwiegereltern sprangen ein und ich schlief auf der Couch ein. Nach einer ruhigen Nacht ging es mir etwas besser, aber die bleierne Müdigkeit bleibt.

Dienstags war ich beim US – alles in bester Ordnung bei den beiden. Nr. 2 hat wunderbar aufgeholt und ist nun 5,4 cm groß. Nr. 1 ist 5,9 cm groß. Sie sind nur noch 3 Tage auseinander. Und hinter der SSL steht immer +- 3 Tage. Ich bin unglaublich erleichtert. Die beiden haben sich fleißig bewegt und Nr. 2 hat sich immer wieder weggedreht und war richtig aktiv. Leider wollten die beiden nicht auf ein gemeinsames Foto. Nr. 1 hat am Daumen genuckelt und gewunken. Außerdem wurde mir Blut für den Harmony Test abgenommen. Am Freitag bekam ich per E-Mail das Ergebnis, dass alles unauffällig ist. Wir sind erleichtert, aber noch mehr freuen wir uns über den Wachstumsschub von Nr. 2. Wir haben die Geschlechtschromosomen mitbestimmen lassen, aber das Ergebnis bekommen wir erst an 14+0. Bei Zwillingen kann man nur sicher sagen, es sind zwei Mädchen. Wenn ein Y-Chromosom gefunden wird, können sie noch nicht sagen ob es ein oder zwei Jungs sind. Wir sind schon sehr neugierig, aber wir freuen uns auf alle Kombinationen.

Vermisst du etwas? Meine Oma

Heisshunger?

Ist dir übel? Ich habe das Nausema abgesetzt und ich bin Übelkeitsfrei!

Junge/Mädchen?  ??

Symptome? ab und zu ein ziehen, aber das wars auch

Laune?  traurig

Worauf freust du dich am meisten?  Auf den Moment, wenn die Speckbohne auf mich strahlend zurennt, wenn ich sie aus der Kita abhole

Gekauft für die Zwillinge?

Gekauft für die Mama?

Gewicht? -2 kg

Körper? Der kleine Schwangerschaftsbauch ist bald nicht mehr zu übersehen, der Kreislauf ist mal gut mal schwierig, insgesamt fühle ich okay. Ich bin unglaublich müde.

Psyche? Ich bin traurig, aber ich habe wundervolle Erinnerungen an meine Oma – vorallem mit der Speckbohne.

Projekt Geschwisterchen – 16+3

Es gibt nichts schöneres als dich zu spüren meine Bauchmaus – gestern Abend durfte ich 15 Minuten lang deine Turnübungen und Tritte deutlich spüren. Du gibst mir dadurch Sicherheit und meine Verbindung zu dir wird stärker.

Ich spüre unsere Bauchmaus schon länger, etwa seit der 14./15. SSW. Aber nach der Nachricht vom Tod ihrer Schwester verlor ich jegliches Gefühl für meinen Körper und für sie. In den letzten Tagen habe ich immer wieder vereinzelt Tritte gespürt und gestern Abend war es dann soo lange und so deutlich. In solchen Momenten habe ich ein lachendes und ein weindendes Auge – den eigentlich sollte unser Sternenkind mich jetzt auch treten. Aber das tut sie nunmal nicht, den sie sitzt auf ihrem Stern und schaut auf uns herab. Und dann ist sie wieder da, diese unendliche Traurigkeit über ihren Tod. Und gleichzeitig diese große Freude über das Gefühl der deutlichen Tritte der Bauchmaus. Ich bin innerlich zerissen!

Eure Frau Planungeduld

Projekt Geschwisterchen – 12. SSW

Diese Woche begann mit dem ersten Termin bei meiner Hebamme. Eine Stunde habe ich viiiele Fragen beantwortet und wir sind die Geburt der Speckbohne nochmal sehr genau durchgegangen. Sie wird sich den Geburtsbericht ihrer Kollegin geben lassen um herauszufinden, ob die Übelkeit während der Geburt von den Wehen oder dem Schmerzmittelcocktail kam. Dann kann sie bei der Geburt der Zwillinge genauer reagieren. Sie sagte, dass die Zwillinge beste Voraussetzungen haben natürlich auf die Welt zu kommen, wenn der führende Zwilling richtig liegt. Auch das ich gestillt, auch wenn nicht voll, habe, kommt den Zwillingen zu gute. Es wurde alles erstmal angeschnitten und wir werden die Einzelnen Themen nochmal vertiefen. Es war toll, nochmal die Geburt der Speckbohne durchzugehen. Sie hat sich wahnsinnig viel aufgeschrieben, ich fühle mich gut aufgehoben bei ihr. Wir haben auch über den oGTT gesprochen. Ich werde nächste Woche nochmal mit meiner FÄ reden, ob wir diesen mittels Wochenprofil erstmal aussetzten können und erst wenn dort Werte auffällig sind, ihn machen. Ich möchte nicht wieder direkt in die Spirale Schwangerschaftsdiabetes laufen mit vielen Arztterminen und Messungen. Vielleicht kann ich das so umgehen und die Werte trotzdem kontrollieren. Mal schauen was meine FÄ sagt.

Ansonsten war die Woche sehr aufregend, weil es meine erste Schulwoche war. Das unterrichten hat sehr viel Spaß gemacht, aber es raubte mir das letzte bisschen Energie, dass noch über war. Ich schlief abends auf der Couch ein, der Haushalt bleibt liegen und ich hänge ziemlich in den Seilen. Aber ich habe gut vorgearbeitet und die nächsten Wochen sollten mit weniger Energieverbrauch laufen.

Die Woche hatte leider keinen guten Abschluss. Meine Oma verstarb und ich bin unendlich traurig.

Vermisst du etwas? Salz am Essen – das kenne ich schon von der Schwangerschaft mit der Speckbohne!

Heisshunger?

Ist dir übel? Wenn ich lange nichts esse, dann brauche ich etwas mit Lauge weil mein Magen übersäuert. Ansonsten bin ich Übelkeitsfrei, nehme aber immer noch Nausema.

Junge/Mädchen?  ??

Symptome? bis auf die Übelkeit bei leerem Magen, bin ich ziemlich Symptomfrei

Laune?  gut, etwas gestresst und müde, aber insgesamt positiv

Worauf freust du dich am meisten?  Endlich von den Zwillingen erzählen zu dürfen und auf den nächsten US

Gekauft für die Zwillinge? Der Onkel hat was aus den USA mitgebracht

Gekauft für die Mama?

Gewicht? -2 kg

Körper? Der kleine Schwangerschaftsbauch ist bald nicht mehr zu übersehen, der Kreislauf ist mal gut mal schwierig, insgesamt fühle ich mich sehr gut. Die Energie kam leider nicht zurück

Psyche? positiver, vorfreudiger, entspannter, angespannt, unruhig, antriebslos

85./86. Woche Mama – Alles etwas im Nebel

Samstags gingen wir frühs zu dritt einkaufen und frühstückten anschließend mit den Großeltern, Onkel und Tante. Danach ging es zu einem extra Zwillingsladen. Dort schauten wir uns 4 verschiedene Modelle an – ich werde noch berichten. Die Speckbohne spielte mit den Puppen und schob die Kinderwägen durch die Gegend. Nach über anderthalb Stunden Wartezeit war sie dann auch etwas quengelig, aber sie hat es toll gemacht. Sie begeisterte die anderen werdenden Eltern, wobei sie alle meinten, dass da ja eine große Aufgabe auf uns zu kommt. Wir fuhren anschließend nach Hause, die Speckbohne schlief ein und auf der Couch weiter. Danach gingen wir mit der Speckbohne eine Runde Laufrad fahren. Bei den Großeltern gab es ein leckeres Abendessen. Sonntag gingen wir nach dem Frühstück auf eine Messe und die Speckbohne lief alles alleine und war total begeistert von den vielen Dingen, die man anfassen und anschauen konnte. Total toll fand sie den Bagger auf den sie sitzen durfte. Es gab für die Speckbohne eine Portion Pommes und für mich leckere gebrannte Mandeln. Es war ein schöner Mittag und die Speckbohne schlief tief und fest. Wir spielten noch zusammen und laßen viele Bücher. Nach dem Abendessen fand die Speckbohne nicht in den Schlaf. Es dauerte anderthalb Stunden bis sie endlich eingeschlafen war. Die Nacht endete auch schon um 4.30 Uhr.

Tja so weit hatte ich geschrieben – und jetzt kann ich euch nicht mehr sagen, was wir alles gemacht haben. Wir waren nachmittags oft unterwegs bei den Großeltern, oder die Großeltern passten bei Arztterminen auf die Speckbohne auf. Vormittags war sie in ihrer geliebten Kita und wir versuchten den Alltag so normal wie möglich zu gestalten. Sie spürte trotzdem, dass etwas anders war und wurde anhänglicher und unruhiger. Die Nächte wurden schlechter und der Abschied in der Kita schwieriger. Ich hoffe sehr, dass sich das bald wieder bessert. Kinder haben eben einen Gespür – nicht erklärbar.

Die Speckbohne fing in den Wochen an Lieder mitzusingen, sie vervollständigt auch Sätze in Büchern. Sie kann plötzlich viel mehr Wörter einfach so – bildet ständig Dreiwortsätze und erzählt von ihrem Tag. Gerne auch Abends auf dem Wickeltisch – zu süß. Ich bin unglaublich stolz auf sie. Sie steigt einzelne Stufen alleine hoch. Sie liebt ihre Gummistiefel über alles.

Eure Frau Planungeduld

Projekt Geschwisterchen – 11. SSW

Auf die Übelkeit könnte ich echt verzichten, vorallem kombiniert mit Hunger auf unterschiedliche Dinge. Ich bin froh, dass sich das hoffentlich alles wieder etwas einkriegt in den nächsten Wochen. Gegen die Übelkeit habe ich dann Ginger Ale getrunken – wie bei meiner Seekrankheit hat es langsam geholfen. Vielleicht hole ich mir doch noch Nausema. Das habe ich im Laufe der Woche auch gemacht und nehme seither 2*1 Tablette. Seither geht es mir viel besser. Eigentlich darf ich mich darüber nicht beschweren, vielen geht es vorallem mit Zwillingen sehr viel schlechter. Aber ich finde das schon anstrengend, wenn mir den ganzen Tag übel ist. Dazu kommt jetzt wieder Kreislaufprobleme und ich bin soo schnell außer Puste. Um die Speckbohne in die Kita zu bringen, muss ich einen Berg hoch laufen. Ich bin echt kaputt und pruste wie ein Wal bis ich oben bin. Da merke ich die Wirkung des Progestans und die Zwillinge schon sehr.

Leider wurde mein erster Termin mit der Hebamme aufgrund eines neuen Erdenbürgers abgesagt. Schade, ich hatte mich schon sehr darauf gefreut. Aber die Wunder haben eben ihren eigenen Kopf. Ich kenne meine neue Hebamme ja nur vom sehen und war schon sehr gespannt wie sie so ist. Ich habe bis jetzt nur Positives gehört. Und irgendwie liegt mir so einiges auf der Seele, dass ich gerne mit ihr besprechen möchte. Vorallem das Thema Stillen und Geburt – ich weiß dahin ist es noch lange (hoffentlich). Aber ich habe das Gefühl ich müsste darüber einfach schonmal mit ihr geredet haben und hören, was sie dazu sagt. Sie hat mich dann kontaktiert und unser nächster Terminversuch bei 11+0 – 12. SSW! Ich freue mich sehr darauf

Diese Woche ging es Donnerstag wieder zum US. Davon habe ich euch ja schon berichtet. Irgendwie bin ich nach diesem US viel beruhigter und ich vertraue unseren Zwillingen wieder viel mehr. Sie machen das schon und bald haben wir ja auch die ersten 12 Wochen geschafft. Oh was freue ich mich von den beiden zu erzählen.

Freitag war mein 1. Schultag – auch davon habe ich euch schon berichtet.

Ich hab endlich ein paar Umstandhosen gekauft. Denn die normalen Hosen werden jetzt wirklich eng. Im Stehen ist alles nicht wirklich ein Problem, aber sobald ich mich versuche zu setzten muss ich den Knopf und am Besten auch noch den Reißverschluss öffnen. Ansonsten ist das wirklich unangenehm. Ich hab auch das Gefühl, dass der Bauch von Freitag auf Samstag nochmal zugelegt hat. In einer Umstandshose ist er kaum noch zu verbergen – und ich habe immer noch kein Bauchbild gemacht. Vllt. traue ich mich morgen bei 11+0.

Am Sonntag habe ich das erste Mal seit langem wieder Hunger – ich esse nach einer kleinen Portion Abendessen noch ein Brötchen und ein paar Schokoerdnüsse. Also nicht zusammen sondern über den ganzen Abend verteilt – für meine Verhältnisse fast schon eine Heißhungerattacke 😉

Vermisst du etwas? Ja ständig Salz an jedem Essen!

Heisshunger?

Ist dir übel? Nachdem mir richtig schlimm übel wurde, bin ich dank Nausema wieder Übelkeitsbefreit. *Juhuu*

Junge/Mädchen?  ??

Symptome? Kreislauf!! Übelkeit, stechende/ziehende Schmerzen in den Mutterbändern

Laune?  Nach dem US entspannter, vorfreudiger, immer noch etwas besorgt – insgesamt glücklich

Worauf freust du dich am meisten?  Endlich von den Zwillingen erzählen zu dürfen

Gekauft für die Zwillinge?

Gekauft für die Mama? drei Umstandshosen

Gewicht?

Körper? Die Kreislaufprobleme nehmen wieder zu. Die Zwei entziehen mir gerade jegliche Energie und ich bin total antriebslos. Leider kann ich tagsüber nicht schlafen (zu viel zu tun), dafür schlafe ich nachts wie ein Stein. Aber früh ins Bett gehen hilft auch nichts – der Schlaf ist nicht erholsam.

Psyche? positiver, vorfreudiger, entspannter, angespannt, unruhig, antriebslos